--5G Video Autoplay--

Sensu & Grafana

Observability is the new monitoring.

Cloud & Data Center

Observability stands for a cross-system approach that encompasses all factors for monitoring and observing the behavior of software. Sensu and Grafana is the ideal combination for replacing old monitoring infrastructures.

Sensu Go is the key when you are stuck with Nagios

Easy scaling for monitoring very large infrastructures

We also rely on market standards for visualization and data management

becon is the first Sensu partner worldwide

Comprehensive open source monitoring know-how is our strength

We deliver the all-round carefree package for Sensu, Grafana and many other monitoring tools.

Sensu Go – Workflow Automation for Monitoring

Sensu Go is an open source monitoring event pipeline written in Golang. Sensu Go can be used to monitor the health of servers, virtual machines, containers, network devices, as well as applications, services and more.

Sensu Go – Workflow Automation for Monitoring

Sensu Go is an open source monitoring event pipeline written in Golang. Sensu Go can be used to monitor the health of servers, virtual machines, containers, network devices, as well as applications, services and more.

About

Maximum flexibility with Sensu Go

Sensu Go zeichnet sich durch sein hohes Maß an Flexibilität aus und wurde entwickelt, um alles vom Serverschrank bis zur Cloud zu überwachen. Durch eine unbegrenzte Anzahl an Event-Pipelines, bestehend aus Filtern, Mutatoren und Handlern, können Monitoring-Ereignisse validiert und korreliert, Datenformate verändert, Benachrichtigungen gesendet, Vorfälle verwaltet und Metriken gesammelt werden.

Die Architektur von Sensu Go, welche den Grundgedanken der Microservices verfolgt, erleichtert die Integration des Monitoringsystems in bereits bestehende Lösungen und Prozesse.

Wir helfen Ihnen bei der Einführung.

placeholder image

About

Maximum flexibility with Sensu Go

sensu solutions becon gmbh

Sensu Go zeichnet sich durch sein hohes Maß an Flexibilität aus und wurde entwickelt, um alles vom Serverschrank bis zur Cloud zu überwachen. Durch eine unbegrenzte Anzahl an Event-Pipelines, bestehend aus Filtern, Mutatoren und Handlern, können Monitoring-Ereignisse validiert und korreliert, Datenformate verändert, Benachrichtigungen gesendet, Vorfälle verwaltet und Metriken gesammelt werden.

Die Architektur von Sensu Go, welche den Grundgedanken der Microservices verfolgt, erleichtert die Integration des Monitoringsystems in bereits bestehende Lösungen und Prozesse.

Wir helfen Ihnen bei der Einführung.

About

Maximum flexibility with Sensu Go

Sensu Go zeichnet sich durch sein hohes Maß an Flexibilität aus und wurde entwickelt, um alles vom Serverschrank bis zur Cloud zu überwachen. Durch eine unbegrenzte Anzahl an Event-Pipelines, bestehend aus Filtern, Mutatoren und Handlern, können Monitoring-Ereignisse validiert und korreliert, Datenformate verändert, Benachrichtigungen gesendet, Vorfälle verwaltet und Metriken gesammelt werden.

Die Architektur von Sensu Go, welche den Grundgedanken der Microservices verfolgt, erleichtert die Integration des Monitoringsystems in bereits bestehende Lösungen und Prozesse.

Wir helfen Ihnen bei der Einführung.

sensu solutions becon gmbh

Our Services

Development of a monitoring strategy

Advice on choosing the right open source monitoring solution for you

~

Architecture and security design

Implementation and rollout

P

Migration from Nagios, Naemon and Icinga to Sensu

i

Order development

Training

Support

Operating support

Our Services

Development of a monitoring strategy

Advice on choosing the right open source monitoring solution for you

~

Architecture and security design

Implementation and rollout

P

Migration from Nagios, Naemon and Icinga to Sensu

i

Auftragsentwicklung

Training

Support

Operating support

About

Sensu-Backend and Sensu-Agent

Sensu Go consists of the two components Sensu-Backend and Sensu-Agent. The communication is encrypted via WebSockets.

While the Sensu backend is the server component, the Sensu agent is installed on the systems to be monitored.

Etcd instances integrated into the Sensu backend are used to store configuration and live data. Etcd, which is also used by Kubernetes, is a distributed NoSQL key-value store and works using Raft (https://raft.github.io/), a “consensus algorithm”. If Sensu is to be used as a cluster with multiple instances, the data replicates automatically by adding additional Sensu backend instances.

placeholder image

Sensu agents, on the other hand, automatically log on to the Sensu backend or Sensu backend cluster, perform their designated checks, and continuously send keepalive messages. The publish-subscribe approach to triggering monitoring checks can save a lot of computing power compared to traditional monitoring solutions. The Sensu agents are assigned subscriptions, which can also be understood as tags. On the other hand, the monitoring checks (e.g. CPU, memory, disks, processes, etc.) are also categorized based on subscriptions. If a check is triggered and has for example the subscription “webserver”, all Sensu agents with the subscription “webserver” will execute this check.

Sensu Go comes into its own in cloud and cloud-like environments where there is a lot of dynamism and high turnover of hardware or software. With the help of automation tools such as Ansible, Chef, Puppet and SaltStack, the monitoring content in Sensu Go automatically adapts to the changed IT landscape in real time, without an administrator having to manually maintain it in the monitoring.

Further information about Sensu Go can be found on the manufacturers website www.sensu.io.

About

Sensu-Backend and Sensu-Agent

sensu monitoring becon gmbh

Sensu Go besteht aus den zwei Komponenten Sensu-Backend und Sensu-Agent. Die Kommunikation erfolgt verschlüsselt über WebSockets.

Während das Sensu-Backend die Serverkomponente darstellt, wird der Sensu-Agent auf den zu überwachenden Systemen installiert.

In das Sensu-Backend integrierte Etcd-Instanzen werden zur Speicherung der Konfiguration und von Live-Daten verwendet. Etcd, welches auch von Kubernetes verwendet wird,  ist ein verteilter NoSQL Key-Value Speicher und arbeitet mittels Raft (https://raft.github.io/), einem „consensus algorithm“. Soll Sensu als Cluster mit mehreren Instanzen verwendet werden, replizieren sich die Daten automatisch durch die Hinzunahme weiterer Sensu-Backend-Instanzen.

Die Sensu-Agenten hingegen melden sich automatisch an dem Sensu-Backend oder dem Sensu-Backend-Cluster an, führen die für sie bestimmten Prüfungen durch und senden kontinuierlich Keepalive-Nachrichten. Durch den Publish-Subscribe-Ansatz bei dem Triggern der Monitoring-Prüfungen, kann im Vergleich zu altbekannten Montitoring-Lösungen viel rechenleistung eingespart werden. Die Sensu-Agenten bekommen Subscriptions zugewiesen, welche auch als Tags verstanden werden können. Auf der anderen Seite werden auch die Monitoring-Prüfungen (bspw. CPU, Speicher, Disks, Prozesse, etc.) anhand von Subscriptions kategorisiert. Wird eine Prüfung getriggert und hat beispielsweise die Subscription „webserver“, führen alle Sensu-Agenten mit der Subscription „webserver“ diesen Check aus.

Sensu Go entfaltet seine Stärken in Cloud- und cloud-artigen Umgebungen, wo viel Dynamik herrscht und die Fluktuation von Hardware oder Software hoch ist. Mit Hilfe von Automatisierungswerkzeugen, wie Ansible, Chef, Puppet und SaltStack passen sich die Monitoring-Inhalte in Sensu Go in Echtzeit der veränderten IT-Landschaft automatisch an, ohne dass ein Administrator diese händisch im Monitoring pflegen muss.

Weiterführende Informationen über Sensu Go finden Sie auf der Webseite des Herstellers www.sensu.io

About

Sensu-Backend and Sensu-Agent

Sensu Go besteht aus den zwei Komponenten Sensu-Backend und Sensu-Agent. Die Kommunikation erfolgt verschlüsselt über WebSockets.

Während das Sensu-Backend die Serverkomponente darstellt, wird der Sensu-Agent auf den zu überwachenden Systemen installiert.

In das Sensu-Backend integrierte Etcd-Instanzen werden zur Speicherung der Konfiguration und von Live-Daten verwendet. Etcd, welches auch von Kubernetes verwendet wird,  ist ein verteilter NoSQL Key-Value Speicher und arbeitet mittels Raft (https://raft.github.io/), einem „consensus algorithm“. Soll Sensu als Cluster mit mehreren Instanzen verwendet werden, replizieren sich die Daten automatisch durch die Hinzunahme weiterer Sensu-Backend-Instanzen.

Die Sensu-Agenten hingegen melden sich automatisch an dem Sensu-Backend oder dem Sensu-Backend-Cluster an, führen die für sie bestimmten Prüfungen durch und senden kontinuierlich Keepalive-Nachrichten. Durch den Publish-Subscribe-Ansatz bei dem Triggern der Monitoring-Prüfungen, kann im Vergleich zu altbekannten Montitoring-Lösungen viel rechenleistung eingespart werden. Die Sensu-Agenten bekommen Subscriptions zugewiesen, welche auch als Tags verstanden werden können. Auf der anderen Seite werden auch die Monitoring-Prüfungen (bspw. CPU, Speicher, Disks, Prozesse, etc.) anhand von Subscriptions kategorisiert. Wird eine Prüfung getriggert und hat beispielsweise die Subscription „webserver“, führen alle Sensu-Agenten mit der Subscription „webserver“ diesen Check aus.

Sensu Go entfaltet seine Stärken in Cloud- und cloud-artigen Umgebungen, wo viel Dynamik herrscht und die Fluktuation von Hardware oder Software hoch ist. Mit Hilfe von Automatisierungswerkzeugen, wie Ansible, Chef, Puppet und SaltStack passen sich die Monitoring-Inhalte in Sensu Go in Echtzeit der veränderten IT-Landschaft automatisch an, ohne dass ein Administrator diese händisch im Monitoring pflegen muss.

Weiterführende Informationen über Sensu Go finden Sie auf der Webseite des Herstellers www.sensu.io

 

sensu monitoring becon gmbh
logo grafana

Grafana – the cross-platform open source application

For graphical representation of data from data sources such as InfluxDB, MySQL, PostgreSQL, Prometheus and Graphite.

About

The modern dashboard tool Grafana

Grafana has established itself as the de facto standard for creating dashboards. Grafana can use various data sources as input, besides Graphite also TSDBs like Influxdb. The modern dashboard tool opens up completely different possibilities for inspecting the systems. Different measurement series can be correlated.

However, care should be taken not to take x number of measurements for a given metric from different tools for different evaluations. The metrics-first strategy of collecting metrics first and creating alerts and evaluations from them has proven to be a viable way to replace status checks for alerts and metrics for visualization as separate setups.

We help you with the introduction.

grafana screenshot surface program

About

The modern dashboard tool Grafana

grafana screenshot surface program

Für das Erstellen von Dashboards hat sich Grafana als Defacto-Standard etabliert. Grafana kann diverse Data-Sourcen als Input nutzen, neben Graphite auch TSDBs wie Influxdb. Mit dem modernen Dashboardtool eröffnen sich ganz andere Möglichkeiten die Systeme zu inspizieren. Verschiedene Messreihen können korreliert werden.

Man sollte aber drauf achten, die Messungen für eine bestimmte Metrik nicht x-fach von verschiedenen Tools für unterschiedliche Auswertungen vorzunehmen. Die Metrik-first Strategie, zuerst Metriken zu sammeln und daraus Alerts und Auswertungen anzufertigen, hat sich als einen durchaus gangbaren Weg erwiesen, um Statuschecks für Alerts und Metriken zur Visualisierung als getrennte Setups abzulösen.

Wir helfen Ihnen bei der Einführung.

 

About

The modern dashboard tool Grafana

Für das Erstellen von Dashboards hat sich Grafana als Defacto-Standard etabliert. Grafana kann diverse Data-Sourcen als Input nutzen, neben Graphite auch TSDBs wie Influxdb. Mit dem modernen Dashboardtool eröffnen sich ganz andere Möglichkeiten die Systeme zu inspizieren. Verschiedene Messreihen können korreliert werden.

Man sollte aber drauf achten, die Messungen für eine bestimmte Metrik nicht x-fach von verschiedenen Tools für unterschiedliche Auswertungen vorzunehmen. Die Metrik-first Strategie, zuerst Metriken zu sammeln und daraus Alerts und Auswertungen anzufertigen, hat sich als einen durchaus gangbaren Weg erwiesen, um Statuschecks für Alerts und Metriken zur Visualisierung als getrennte Setups abzulösen.

Wir helfen Ihnen bei der Einführung.

 

grafana screenshot surface program
logo sensu

Sensu Go on place 2 of the FIVE MUST HAVE tools in modern IT infrastructures. Awarded by Forbes Magazine. Read about the many advantages in the article now!

logo sensu

Sensu Go on place 2 of the FIVE MUST HAVE tools in modern IT infrastructures. Awarded by Forbes Magazine. Read about the many advantages in the article now!

Fact Sheet

Automation for Monitoring |
Fact Sheet Sensu with becon

Sensu Go ist eine in Golang geschriebene Open-Source-Monitoring-Event-Pipeline. Mit Sensu Go lässt sich der Gesundheitszustand von Servern, virtuellen Maschinen, Containern, Netzwerkgeräten, aber auch Anwendungen, Diensten und vielem mehr überwachen.
In diesem Fact Sheet beschreiben wir die Funktionsweise von Sensu, Leistungspakete und Benefits die becon Ihnen bietet. becon ist der weltweit erste Sensu Partner.

Fact Sheet

Automation for Monitoring |
Fact Sheet Sensu with becon

fact sheet sensu go becon gmbh

Sensu Go ist eine in Golang geschriebene Open-Source-Monitoring-Event-Pipeline. Mit Sensu Go lässt sich der Gesundheitszustand von Servern, virtuellen Maschinen, Containern, Netzwerkgeräten, aber auch Anwendungen, Diensten und vielem mehr überwachen.
In diesem Fact Sheet beschreiben wir die Funktionsweise von Sensu, Leistungspakete und Benefits die becon Ihnen bietet. becon ist der weltweit erste Sensu Partner.

Your Benefits

Sensu is compatible with Nagios Check Plug-Ins

In addition to the possibility of collecting real metrics in a time series database, the conventional checks from the community can be used. Migrations from Nagios and Co. to Sensu are thus flexible and smoothly implementable.

Webinar: Sensu Go | The New Monitoring Event Pipeline. From the architecture over functions up to first application examples.

becon BLOG

Matching articles

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.

becon BLOG

Matching articles

No Results Found

The page you requested could not be found. Try refining your search, or use the navigation above to locate the post.

Contact

Instant contact

Do you have any questions, suggestions, requests or are you facing a particular challenge? We look forward to hearing from you!

+49 (0) 89 608668-0

GDPR Cookie Consent with Real Cookie Banner