becon GmbH » Blog » i-doit Service Desk Week

i-doit Service Desk Week

Wir kennen das fast alle …
… Freitagnachmittag. Sie stehen kurz vor dem Wochenende. In diesem Moment versagt eines der wichtigsten Systeme in Ihrem Unternehmen den Dienst. Das wird Ihnen aber erst in dem Moment klar, als der erste Mitarbeiter anruft. “Ich kann nichts mehr machen. Das Netz ist tot.” Sie wissen genau: Jetzt heißt es Fehler suchen, schnellstmöglich beheben und doch noch rechtzeitig ins Wochenende starten. Aber das scheint endgültig in die späten Abendstunden gerückt zu sein. Doch es gibt einen Lichtblick.

 

Glücklicherweise haben Sie eine aktuelle IT-Dokumentation. Und Sie haben Ihren Service Desk an die CMDB angebunden. Sie sehen sofort, welches System ausgefallen ist, wer davon betroffen ist und welche Alternativen Ihnen zur Verfügung stehen. Mit wenigen Klicks leiten Sie den gesamten Datenverkehr über ein Backup-System. Das Ticket mit allen Details zu dem ausgefallenen System ist bereits automatisch ausgelöst worden. Und während sich die Techniker um den Ausfall kümmern, schließen Sie zufrieden Ihr Büro ab.

Die Verbindung von Service Desk und CMDB bringt viele Vorteile mit sich. In der i-doitService Desk Week erfahren Sie ab dem 8. Juni in spannenden Webinaren alles rund um die Themen “Service Desk”, “CMDB” und “IT-Dokumentation”.

Webinar am 10.06.2020
Ticketprozesse in OTRS mit Hilfe von OpenCelium vereinfachen

Auch wir von der becon GmbH sind am 10.06. 15-16 Uhr mit einem Webinar dabei und zeigen, wie eine CMDB mit einem OTRS Ticketsystem über OpenCelium verbunden werden kann. OpenCelium ist ein von uns mit Stolz und Herzblut entwickeltes Open Source API Gateway, welches Daten über eine Schnittstelle von einem System in ein anderes System austauschen lässt. Mit OpenCelium definieren Sie Schritt für Schritt einen solchen Austausch, planen Datenbewegungen zeitlich ein und überwachen diese, ohne Entwickler sein zu müssen.

Sichern Sie sich jetzt noch einen freien Platz in unserem kostenlosen Webinar:

 

  • Am Mittwoch, 10.06.2020

  • 15-16 Uhr

     

DAS WEBINAR HAT BEREITS STATTGEFUNDEN. EINE ANMELDUNG IST NICHT MEHR MÖGLICH.
Link zur i-doit Service Desk Week

Webinar verpasst?
Kein Problem. Schauen Sie sich einfach die Videoaufzeichnung an:

Eine Sammelstelle als Inventar

Die Verbindung von Service Desk und CMDB bringt viele Vorteile mit sich. Die Configuration Management Database (CMDB) fungiert als zentrale Sammelstelle für alle wesentlichen Informationen zu unternehmensrelevanten Elementen. Dieses umfassende Inventar enthält Angaben über die gesamte aktive Hardware und Software im Unternehmen und zeigt, in welcher Beziehung bzw. in welchen Abhängigkeiten diese zueinander stehen. Dadurch ist es deutlich leichter einen schnellen Gesamtüberblick über alle IT-Assets und –Services zu erhalten. Fällt ein System aus, müssen Sie nicht lange Zeit mit Fehlersuche und –behebung verbringen, sondern sehen sofort, welches System ausgefallen ist, wer davon betroffen ist und welche Alternativen Ihnen zur Verfügung stehen. So können Sie ohne großen Aufwand den gesamten Datenverkehr über ein Backup-System leiten.

Darum becon

Als i-doit Premium Partner, i-doit CERTIFIED SUPPORT PARTNER und i-doit DEVELOPMENT PARTNER der synetics GmbH unterstützen wir Unternehmen bei der Einführung des IT-Dokumentationssystems i-doit, entwickeln eigene Add-ons für weitere Schnittstellen und sind somit Experten im Bereich Datenintegration und –schnittstellen. Zudem bieten wir neben der Audit-Vorbereitung mit zertifizierten Experten und der Erstellung von Sicherheitskonzepten nach ISO 27001 und BSI-Grundschutz auch die Implementierung und Weiterentwicklung eines Information Security Management Systems (ISMS). Im Jahr 2019 haben wir die Bereitstellung, Weiterentwicklung und Vertrieb der Add-ons ISMS und VIVA2 des IT-Dokumentationssystems i-doit von der synetics GmbH übernommen.

Referent und Moderator

Jakob Semere ist seit 2016 bei der becon GmbH und als Head of Applications der Spezialist wenn es um eine perfekt konfigurierte IT Dokumentation im Service Management geht. Als Projektleiter der jüngsten Entwicklung des API Hub und API Management OpenCelium präsentiert er der Community ein Tool, welches die IT-Betriebe vieler Unternehmen deutlich effizienter gestalten wird.

Referent, Jakob Semere, becon GmbH

Andreas Geist hat bereits seine Aufgaben für die Personalentwicklung, im Rahmen seines dualen Studiums zum Diplom-Betriebswirt, begeistern können. Aufgrund der Herausforderung die geeigneten Personen für die offenen Vakanzen zu begeistern, lag hier bereits der Fokus auf der innerbetrieblichen Qualifizierung von Mitarbeitern. Während seines MBAs an der SIBE, konzentrierte er sich auf die Steigerung der Mitarbeitermotivation durch Flexibilisierung der Arbeitszeit entsprechend der modernen Arbeitswelt. Bei becon ist er für die Bereiche HR- und Sales-Solutions verantwortlich. In seiner Funktion sind strategische sowie operative Entscheidungen auch für unsere Kunden täglicher Begleiter.

Moderator, Andreas Geist, becon GmbH

Links:

Hier gehts zur Website von OpenCelium

Community Support via Slack

Unsere Entwickler stehen Ihnen bei jeglichen Fragen oder Anregungen in unseren drei öffentlichen Slack-Channels gerne zur Seite. Sie erhalten dort mit allen anderen Usern auch aktuelle Neuigkeiten und Updates.
#announcements
#development

#support

Webinar OpenCelium

Sie möchten erfahren, wie Sie Applikationen ohne Entwicklerkenntnisse über APIs miteinander verbinden? Sie möchten ITSM– und Data Center-Prozesse automatisieren? Dann ist unser Webinar sicher interessant für Sie.

Neueste Blogbeiträge über OpenCelium:

Mehr Beiträge laden

i-doit Professional – Ein ISMS mit den Vorteilen einer generischen CMDB

Hier mehr erfahren

Information Security nach ISO 27001:2013
Voraudit, Auditierungs- und Prüfbegleitung, Unterstützung Erst-Zertifizierung, Überwachungsaudit und Re-Zertifizierung

Hier mehr erfahren

Downloads

Mehr als nur IT Dokumentation | Fact Sheet i-doit with becon

i-doit ist mehr als nur die beste auf Open Source basierende Plattform für IT-Dokumentation. Mit einem intelligenten Beziehungsmodell, der Möglichkeit IT Services zu modellieren, Konfigurationen zu Geräten und Applikationen zu verwalten sowie Abhängigkeiten und Statistiken zu visualisieren, wird i-doit zu einer business-tauglichen CMDB. In diesem Fact Sheet beschreiben wir die Benefits von i-doit und Leistungspakete, Add-ons und Service Pakete die becon Ihnen bietet.

Download

Abonnieren Sie unseren Blog!

Wir werden hier nicht nur über uns sprechen, sondern vor allem interessante Informationen über den Wandel der IT mit all seinen technologischen Facetten bereitstellen. Besuchen Sie regelmäßig unseren Blog. Es lohnt sich – wir haben viel vor.

Sie haben Fragen? Wir melden uns bei Ihnen!

Über den Autor:

Steffen Rieger beschäftigt sich seit zwei Dekaden mit dem serviceorientierten Betrieb von Rechenzentren und kennt beide Perspektiven: Sowohl die eines Betreibers, als auch die eines Dienstleisters, der für den Vertrieb, die Implementierung und den Support von Lösungen bei mittelständischen Unternehmen und Konzernen verantwortlich ist. Hat man seine kafkaesken Abhandlungen über die zukünftige Entwicklung der IT im digitalen Wandel einmal überstanden, sollte man mit ihm über Digitalisierung, Cloud Computing, Service Management oder Open Source philosophieren. Nebenbei ist er der Geschäftsführer der becon GmbH.